Die Freie Trauung

- eine Erinnerung, die über Euer Leben strahlt-

 

Ihr möchtet euer Ehebündnis im Beisein Eurer Familie und Freunde schließen?

 

Ihr möchtet Eurem Ja – Wort eine unvergessliche Bedeutung geben und diesen Moment als strahlende Erinnerung gestalten?

 

Dann sollten wir uns kennenlernen.

 

Die erste Frage an mich ist stets, wie sich der Ablauf vom Kennenlernen bis zur Freien Trauung gestaltet.

 

Hier das Wichtigste in Kürze:



     Das 1. Kennenlern-Treffen ist  unverbindlich, d.h. erst im Anschluß entscheidet Ihr, ob wir den Weg gemeinsam fortsetzen.

 

Für die Planung einer freien Trauung ist es sehr wichtig, dass man sich sympathisch ist. Ihr bekommt einen Eindruck von meiner Arbeit und meiner Person. Ich stelle Euch den weiteren Planungsverlauf vor und bespreche mit Euch verschiedene Rituale, die Ihr eventuell mit in Eure Zeremonie einbauen möchtet.  Eure persönliche Situation und Euer bisheriger gemeinsamer Weg werden mir schon jetzt erste Anregungen für eure Hochzeitsrede geben.

    

     Beim 2. Treffen unterhalten wir uns konkreter über Euren gemeinsamen Lebensweg, sowie über den Ablauf der Zeremonie, z.B. ob Ihr eines der Rituale durchführen wollt, oder welche Worte Ihr zueinander sprechen möchtet.

 

     Wir verabreden einen 3. Termin am Ort der Trauung und besprechen Organisatorisches, d.h. wir gehen den Ablauf gemeinsam durch.

 

Ich schreibe Eure Hochzeitsrede und führe die Freie Trauung durch. Fahrtkosten und ggf. Technik sind im „Paket“ enthalten. Je nachdem wo Ihr wohnt, können wir uns auch verstärkt über E-Mail oder Telefon austauschen.

 

Der Preis für dieses „Gesamtpaket“ orientiert sich am Aufwand (Anzahl der Gespräche/ Treffpunkt / Ort der Trauung) und ist grundsätzlich Verhandlungsbasis.

 

Soweit erstmal. Wenn Ihr bereit seid Eure Freie Trauung zu planen, freue ich mich auf Euren Anruf.

Wenn zwei Seelen ein Bündnis schließen,

schickt die Sonne einen Lichtstrahl,

der Wind einen Atemzug und

Bäume bilden neue Wurzeln,

um dieses Bündnis zu besiegeln.

So halten wir den Atem für diesen Augenblick,

der die Unendlichkeit uns wünschen lässt,

der Ehrfurcht mit Freude mischt.

 

Und Ihr seid Teil desselben,

 ihr seid Seele, seid Licht,

 seid Atemzug und Wurzel.

 Ihr seid des Lebens Spiegel,

tragt in Euch Sonne, Wind und Baum.

Welche Freude Euch zu sehen,

zu lauschen Eurem Seelenklang.

 Unsere Herzen werden hell Euch leuchten,

schaut auf, wenn Dunkelheit Euch naht.

 

Stetig wird der Freunde Licht Euch scheinen,

unendlich durch das Bündnis schimmern.

 

So gehen wir nun zum Hochzeitsfest,

denn es braucht des Bündnis Siegel,

das da heißt Freundschaft und Liebe.

(Daniela Wüstenbecker)


                                          Wenn Herzen leuchten und Menschen lachen,

                     erfahren wir die großartigsten Geschenke des Lebens.